Schwitzen unter den Achseln

Schwitzen unter den Achseln

Die Hyperhidrosis axillaris, das Achselschwitzen, ist ein sehr unangenehmes und lästiges Leiden. Der Grund für das extreme Schwitzen besonders im Achselbereich, dem Achselschweiß , sind die vielen Schweißdrüsen, die sich vor allem dort befinden.

Achselschweiß kann der Beginn eines Teufelskreis sein, eine Verkettung von sowohl psychischen, als auch körperlichen Leiden. Menschen mit extremen Achselschweiß fühlen sich oftmals unwohl in ihrer Haut, was ihnen auch anzusehen ist, sie leiden unter Komplexen, Ängsten und Neurosen. Sie haben ständig das Gefühl nasse Achseln und Schweißflecken zu haben und werden von der Angst dominiert sie könnten aufgrund des Achselschweißes schlecht riechen, dem sogenannten Eigengeruchswahn. Ferner ist eine vor Achselschweiß triefenden Achselhöhle sehr unangenehm. Der Achselschweiß kann zu einem Jucken und Brennen führen, die Achsel ist gereizt und es können sich im schlimmsten Fall Pilzekzeme bilden. Diese Kombination aus einer psychischen und physischen Belastung, der Angst durch den Achselschweiß unangenehm aufzufallen und das körperlichen Beschwerden machen Achselschweiß für die Betroffenen zu einer Tortur.

kein-achselschweiss

Für ein schweißfreies und stressfreies Berufsleben: Die Produkte von SweatStop

Achselschweiß kann vor alle m in der beruflichen Laufbahn zu einem Hindernis werden. Menschen, die viel schwitzen und beispielsweise in Berufsdomänen arbeiten, in denen Präsentationen, Meetings, Kongresse und Kundengespräche auf der Tagesordnung stehen,  klagen über Stress und Dresscode bedingten, exzessiven Achselschweiß. Das ist gerade bei wichtigen Terminen sehr peinlich, unangenehm und mindert Ihre Selbstsicherheit, Offenheit und vielmals Leistung.  Hektik, Stress und eng-anliegende, synthetische Kleidung, wie Blusen und Hemden verstärken die Hyperhidrosis axillaris und somit den Achselschweiß. Gerade in der Berufswelt ist eingepflegtes Äußeres das A und O und es gibt Möglichkeiten gegen den Achselschweiß anzugehen.

Informieren Sie sich hierzu über SweatStop® Antitranspirante und finden Sie das zu Ihrem Schweißtyp passende Produkt.